Kinderkrippe DreiKäseHoch

 

Sozialkompetenzen

 

Der Mensch ist ein soziales Wesen, allerdings muss er soziale Kompetenzen erst erwerben. Um in einer Gesellschaft bestehen zu können, ist dies Voraussetzung.

 

Deshalb legen wir in unserer Einrichtung großen Wert auf gute Beziehungen zwischen Kindern und Erwachsenen, die durch Sympathie und gegenseitige Wertschätzung gekennzeichnet sind.

Das soziale Miteinander ist nur möglich, wenn bestimmte Regeln mit den Kindern erarbeitet und eingehalten werden. 

 

Dabei lernen sie Verantwortung für sich und andere Mitmenschen zu übernehmen und auch die Konsequenzen ihres Handelns zu tragen.

 

Wir machen den Kindern ihre Gefühlswelt bewusst, indem wir Gefühle ansprechen, beschreiben und Geschichten, Lieder und Fingerspielen ausdrücken und darstellen. So lernen Kinder auch, dass sie sich in andere einfühlen können (Empathie). Darüber hinaus unterstützen wir die Kinder, Konflikte konstruktiv zu bewältigen, selbst Lösungsstrategien zu erarbeiten und Kompromisse zu finden.

In der täglichen Gemeinschaft legen wir viel Wert auf soziale Gesprächsregeln. Da die Kleinen am Anfang ihres Spracherwerbs stehen, vermitteln wir ihnen durch aktives Zuhören, dass und wie wir ihre übermittelten Gedanken und Gefühle verstanden haben und gehen auf ihre Bedürfnisse ein. Auch Wörter wie "Bitte", "Danke" oder "Entschuldigung" nehmen im Umgang miteinander einen großen Stellenwert in der Einrichtung ein.