Kinderkrippe DreiKäseHoch

Sauberkeitsentwicklung und -unterstützung

Im Alter der 0-3jährigen spielt die Sauberkeitsentwicklung eine wesentliche Rolle und bedeutet einen großen Entwicklungsschritt im Leben eines Kindes.

Dazu bedarf es unbedingt sowohl der körperlichen und geistigen Bereitschaft als auch des Willens des Kindes, um dieses erste große Ziel zur Selbständigkeit zu erreichen.

In der Einrichtung wird das Kind in allen dafür nötigen Bereichen unterstützt und gefördert, wobei hier auch die Mithilfe der Eltern unerlässlich ist und eine wesentliche Rolle spielt.

 

Methoden

Sobald wir merken, dass das Kind die Bereitschaft zeigt, sauber zu werden, unterstützen wir es mit unserem "Klotraining", was bedeutet, das Kind regelmäßig an den Toilettengang zu erinnern, den Ablauf zu verbalisieren und ihm, wenn nötig, dabei behilflich zu sein, so lange, bis das Kind diese Aufgabe selbständig bewältigen kann.

Hier benötigen wir auch ganz dringend die Unterstützung des Elternhauses!

 

Das heißt, das Kind trägt nicht nur in der Einrichtung keine Windel, sondern auch zu Hause! Die Eltern bringen ausreichend Ersatzwäsche mit, damit im Bedarfsfall verunreinigte Wäsche gewechselt werden kann. Aus hygienischen Gründen ist es uns untersagt, verunreinigte Wäsche in der der Einrichtung zu waschen. 

Da das "Sauber-Werden" des KIndes von der körperlichen Fähigkeit, der geistigen Reife und der Bereitschaft und auch vom Willen des Kindes abhänging ist, können wir keine Garantie dafür übernehmen, dass Ihr Kind beim Übertritt in den Kindergarten bereits die Fähigkeit erlernt hat, den Toilettengang selbständig zu bewältigen. 

 

Aber nicht nur das selbständige Klo-Gehen, sondern auch Hygiene wollen wir den Kindern vermitteln, z. B. vor dem Essen oder nach dem Spielen sind die Hände zu waschen, beim Kochen oder Backen werden nicht die Finger abgeleckt oder wenn die Nase läuft, muss man Schnäuzen...