Kinderkrippe DreiKäseHoch

 Integration/Inklusion

 

 Inklusion bedeutet in unserer Kinderkrippe, in einer Gemeinschaft zusammen zu leben. Dabei stellen wir uns gemeinsam unterschiedlichen Situationen, lernen voneinander, spielen zusammen und haben eine schöne Zeit, denn jeder Mensch ist wertvoll, unabhängig von Sprache, Hautfarbe, Religion oder Herkunft. Das macht jeden von uns zu einem einzigartigen Individuum mit verschiedenen Kenntnissen und Fähigkeiten.

Wir holen die Kinder dort ab, wo sie stehen und gehen so auf ihre individuellen Stärken und Schwächen ein und sowohl die Kinder als auch die Eltern erhalten in unserer Einrichtung adäquate Unterstützung. Dem entsprechend gestalten wir die Umgebung in unserer Krippe so, dass wir unser Leitbild nach Maria Montessori „Hilf mir, es selbst zu tun!“ in allen Bereichen umsetzen können.

Bei der Betreuung und Förderung des Kindes ist das Bestreben nach größtmöglicher Selbstständigkeit, Eingebunden-Sein in die Gesellschaft und Erleben von personaler, sozialer und lernmethodischer Kompetenz der führende Gedanke. Das bedeutet für uns nicht nur, dass sich unsere Möbel an der Größe der Kinder orientieren, sondern auf die individuellen Bedürfnisse eines Kindes einzugehen und nicht nur seine Schwächen, sondern vor allem seine Stärken zu sehen und zu fördern. Wir unterstützen die Kinder in ihrer Entwicklung zur Selbstständigkeit und trauen ihnen Aufgaben zu, die sie - entsprechend ihrem Alter - bewältigen können.

Durch unsere Arbeit mit dem Konzept von babySignal ist unsere Einrichtung barrierefrei. Damit ist es uns möglich, mit Kindern, egal welcher Herkunft, auditiver Einschränkung oder Entwicklungsverzögerung in Kontakt zu treten und zu kommunizieren. Deshalb machen wir uns die Unvoreingenommenheit der Kleinsten zu Nutze, ihnen Andersartigkeit als Selbstverständlichkeit zu vermitteln.

Die Aufnahme von Integrativkindern erfolgt nach individuellen Gesichtspunkten, ob die benötigte Betreuung und Förderung gewährleistet werden kann.