Kinderkrippe DreiKäseHoch

 

Entstehung

Nach etwa 1,5 Jahren Vorarbeit wurde unsere Einrichtung "Kinderkrippe Dreikäsehoch" am 3. September 2010 feierlich in Betrieb genommen.

Gemeinsam mit dem damaliegen 1. Bürgermeister, Herr Karl Huber, dem Gemeinderat, dem zukünftigen Personal, den ersten Eltern und den aller wichtigsten: den ersten Kinder, fand die Eröffnungsfeier statt.

Nach wie vor können wir uns der Unterstützung der Gemeinde sicher sein und freuen uns, dass unser Angebot hier so regen Zuspruch findet!

 

Und warum heißen wir "DreiKäseHoch"?

Dreikäsehoch… das dürfen sich oftmals kleine Kinder von Erwachsenen anhören, die „nicht größer als drei aufeinandergestapelte Laib Käse sind“. Und trotzdem haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, den Kleinsten und ihrer Weltanschauung Gehör zu schenken, um festzustellen, dass die Welt, mit Kinderaugen betrachtet, sehr heilsam für Erwachsene ist. Wir lassen uns gerne von den Kindern an die Hand nehmen und erforschen und entdecken gemeinsam mit den Kleinen die Geheimnisse unserer Welt. Und so mancher Erwachsene würde staunen, was so ein „Dreikäsehoch“ einem alles erklären kann!

Und wie kommt man auf „Dreikäsehoch“?

Diesen Namen haben wir von unserer privaten Trägerin und Leitung der Einrichtung bekommen, weil sie immer so gerne von ihren "Mäusen" spricht. Und was passt besser zu kleinen Mäusen, als Käse?

Nachdem wir am 06. September 2010 mit nur 9 Kindern angefangen haben, wurde bereits zwei Jahre später eine zweite Gruppe ins Leben gerufen. Jetzt haben wir eine Waldmäuse-Gruppe und eine Wiesenmäuse-Gruppe, in denen bis zu 24 Kinder betreut werden können.